Martial Arts Supershow: Das US-Event-Highlight kommt im August in die Dortmunder Westfalenhallen

Heino erhält Auszeichnung für sein Lebenswerk – Kampfsport als Kraftquelle

Dortmund, 1. August 2018.

In den Staaten ist die Martial Arts Supershow jedes Jahr in Highlight. Tausende Besucher, Kampfsportler und Kampfkunst-Fans strömen nach Las Vegas, um die Stars der Szene und Hollywood-Größen zu treffen. Kampfkunst ist dort der Renner. Nun kommt das Mega-Event nach Europa, genauer gesagt in die Dortmunder Westfalenhallen, denn auch hierzulande werden Karate, Taekwondo, Ju-Jutsu, Mixed Martial Arts und andere Kampfsportarten immer beliebter. Als Netzwerk-Event für erfolgreiche Kampfsportschulen und Treffpunkt der europäischen Stars geht die Martial Arts Supershow Europe am 11./12. August an den Start. Die Liste der Ehrengäste und Promis ist lang. Was in der Szene Rang und Namen hat, wird sich dort präsentieren, sich den Fragen der Interessenten stellen und Tipps geben, wie Kampfsport sowohl als Business als auch als Kraft- und Leistungsquelle funktionieren kann.

Die Veranstalter der Martial Arts Supershow erwarten mehrere Hundert Besucher aus ganz Europa zur Premiere. Das Event soll sich als jährliches Highlight etablieren. Geboten werden Vorführungen auf der Matte genauso wie Vorträge von Aktiven und Prominenten, Informationen rund um das Kampfsport-Business und jede Menge neue Trends und Innovationen. Besonderer Ehrengast: Heino. Der inzwischen fast 80jährige ist Träger des Schwarzen Gürtels in Ju-Jutsu. Gerne betont er, dass er seine Kraft und seine Disziplin zu einem großen Teil aus diesem Sport bezogen hatte, als er noch aktiv war.Heino wird im Rahmen der Martial Arts SuperShow für sein Lebenswerk geehrt, bekommt von der Martial Arts Industry Association (MAIA) den LIFETIME ACHIEVEMENT AWARDverliehen.

Veranstalter der Martial Arts Supershow Europe sind Markus Liedtke, Inhaber der Maximum Martial Arts Distribution GmbH und Repräsentant des Sportartikelherstellers Century Martial Arts in Europa, Toni Dietl, Karate-Legende und Inhaber des Kampfkunstkollegiums sowie Sascha de Vries, Betreiber einer der größten Kampfsportschulketten in Deutschland. Sie alle möchten Kampfkunst in Deutschland und Europa fördern und sehen in der Veranstaltung einen wesentlichen Beitrag für die Szene. Ihnen ist es zu verdanken, dass erfolgreiche Kampfkunst-Stars wie Ricardo Liborio und Caitlin Dechelle sowie zahlreiche Kampfkunst-Unternehmer unter anderem aus den USA, Großbritannien, Serbien, Norwegen und aus anderen europäischen Ländern eigens anreisen und einen aktiven Part übernehmen. “Kampfkunst hat auch in Europa und insbesondere in Deutschland eine breite Basis und jede Menge Fans”, sagt Markus Liedtke, der als Dortmunder Unternehmer maßgeblich für das Event verantwortlich zeichnet und es über seine Kontakte nach Deutschland geholt hat.

Weitere Informationen rund um die Themen Kampfkunst, Kampfsport, Kampfkunstschulen sowie zur Martial Arts Super Show Europe und Tickets gibt es unter http://www.mma-store.de/masupershow.