Foto Suzanne Grieger-Langer

Profiler Suzanne Grieger-Langer ermittelt in 48 Städten

Die Show zum Buch „Cool im Kreuzfeuer“ gastiert in Deutschland, Österreich und der Schweiz – mit Wortwitz und Redegewalt gegen Rufmörder und Cybertrolle

Frankfurt, 14. Dezember 2018.

Dass das Internet, ja selbst Plattformen wie Wikipedia, die die meisten Menschen für basisdemokratisch und schwarmintelligent halten, Reputationen zerstören kann und als Mittel von Rufmord-Kampagnen eingesetzt wird, ist nicht neu. Auf besonders krasse Weise musste das auch Suzanne Grieger-Langer erfahren. Und obwohl die Profilerin mehrfach vor Gericht gegen ihre Aggressoren gewonnen hat, ist ihr Ruf im World Wide Web noch immer ramponiert. Das ist die Basis ihres Buches “Cool im Kreuzfeuer”, das nach intensiven Recherchen die Anatomie eines Rufmordes aufdeckt – und kriminelle Netzwerke, die einem den Atem stocken lassen. Es kann jeden treffen – nicht nur Profiler und Prominente, sondern wirklich jeden, der halbwegs erfolgreich ist und sich in die Öffentlichkeit traut. Ihre Geschichte, kombiniert mit praktischen Tipps für Betroffene, aber auch mit viel Wortwitz, Redegewandtheit, Humor und Aha-Effekten ist auch die Basis ihrer Bühnen-Show. Sie nennt Ross und Reiter. Sie ermittelt und lässt die Zuschauer an ihrer Ermittlung teilhaben – eine Ermittlung, die es einem kalt den Rücken runter laufen lässt und wie sie auch in einem Krimi stattfinden würde. Nur, dass es diesmal real ist.

Das Bühnenprogramm “Cool im Kreuzfeuer” von Profiler Suzanne Grieger-Langer kommt 46mal auf deutschsprachige Bühnen – von Flensburg bis Kempten und von Wien bis Zürich. Was anfangs mit rund einem Dutzend Auftritten geplant war, füllt nun den Kalender eines Jahres. Weitere Termine sind noch in Planung. 60 Auftritte sollen es insgesamt werden. Rund 100.000 Menschen möchte Profiler Suzanne erreichen – und sie schützen und wehrhaft machen gegen Cybermobbing, Intrigen, Fake News sowie Lügen von Internet-Trollen. Mehr als 1.000 Tickets werden wöchentlich verkauft. Auch ihr gleichnamiges Buch, das im Februar erscheinen wird, ist schon jetzt mit rund 6.000 Vorbestellungen auf dem Weg zum Bestseller.

Der Vorverkauf läuft auf Hochtouren. Tickets gibt es ab 39,00 Euro bei Eventim und an den bekannten Vorverkaufsstellen für Konzertkarten und Events. Weitere Informationen über Suzanne Grieger-Langer, die Themen Profiling und Cybermobbing, ihr neues Buch und zu ihrer aktuellen Bühnenshow gibt es unter www.profilersuzanne.com und https://profilersuzanne.com/tourtermine.

Hintergrund: Die Story zur Show

Gänsehaut ist garantiert, wenn “Profiler Suzanne” in eigener Sache ermittelt und die Zuschauer in die Welt des Profiling entführt. Es ist ein Krimi, eine erschütternde Tragödie, die fast jeden schnell auch im eigenen Alltag ereilen kann. Aggressoren, Mobber und Trolle greifen den guten Ruf an, verbreiten überall Lügen – im Netz, bei Kollegen, sogar im engsten Umfeld. Menschen, denen man vertraute, wenden sich ab. Die eigene Welt droht einzustürzen.

Jedes Vertrauen ist zerstört und diejenigen, die einem vermeintlich noch die Treue halten, verfolgen auch nur eigene Interessen. Plötzlich wird das Gefühl, allein auf der Welt zu sein, real. Scheinbar gibt es keinen Ausweg. Der Ruf ist ruiniert, Existenzängste machen sich breit. Und das alles, obwohl die eigene Unschuld beweisbar ist und das Wissen, nichts Falsches oder gar Unrechtes getan zu haben, ebenso öffentlich ist, wie der Schmutz und die Lügen, die über einem ausgegossen werden. Unglaublich? Alles gelogen? Nein. Es ist real. Es findet statt, sogar in Medien, denen Millionen vertrauen. Es kann jeden treffen. Über ihre eigene wahre Geschichte hat Suzanne Grieger-Langer ein Buch verfasst. Und dieses Buch kommt nun auch auf die Bühne. Es ist eine Ermittlung – spannend, mitreißend und investigativ, wortgewaltig, eindrucksvoll und mit Gänsehautgarantie.

Die berühmteste Profilerin Deutschlands entschlüsselt live den Code des konzertieren Rufmordes, benennt die Aggressoren und verrät, wie man sich vor ihnen schützen kann. Mit Humor und feingeistiger Realsatire, aber auch voller Emotion schildert sie, wie Menschen, denen man nie im Leben persönlich begegnet ist, sich aufmachen, das eigene Leben zu zerstören.

Sie jammert nicht, sie klagt nicht an. Sie ermittelt. Denn in der Welt der Kriminalistik und der boshaften Manipulation kennt sie sich aus. Schließlich ist sie seit Jahren auf einer Mission: Betrüger entlarven und Schädlingen das Handwerk legen. Nach und nach kommen die Fakten ans Licht. Suzanne Grieger-Langers Bühnen-Tour fesselt, erschüttert und legt den Finger in die Wunde eines subtilen Cyber-Krieges gegen Menschen. Zugleich macht sie Mut und zeigt Abwehrstrategien und Schutzmechanismen.

“Cool im Kreuzfeuer” ist packende Unterhaltung zu einem sehr ernsten Thema.

Alle Show-Termine und Tickets