Beiträge

Ministerpräsident Michael Kretschmer besucht Hentschke Bau auf der Carolabrücke - mit Blick auf die Staatskanzlei

Hentschke Bau bekommt prominenten Baustellen-Besuch: Ministerpräsident Michael Kretschmer informiert sich über den Baufortschritt auf der Carolabrücke

Carbonbeton, Fachkräftemangel und ein Neustart der sächsischen Wirtschaft waren nur einige Themen des Zusammentreffens der Geschäftsführung der Bautzener Hentschke Bau GmbH mit dem Ministerpräsidenten Michael Kretschmer. Der sächsische Regierungschef besuchte eine Dresdner Baustelle des Unternehmens: die Carolabrücke über der Elbe, die unmittelbar zur Staatskanzlei führt.
v.l.n.r.: Michael Bethke (Geschäftsführer Michael Bethke Gruppe), Michaela Ritter (Bürgermeisterin Radeburg), Anja Groß (Einrichtungsleiterin), Volker Böhme (Proukrist Hentschke Bau)

„Wohnen Am Hofwall“: Der Grundstein ist gelegt

Auf dem Areal des einstigen Rittergutes "Am Hofwall" in Radeburg entsteht ein neues, modernes Wohnquartier für alle Generationen. Verbaut werden auf dem 11.500 Quadratmeter großen Grundstück rund 3.000 Kubikmeter Beton.
Jörg Drews und Thomas Alscher können 500 Gäste beim Neujahrsempfang der Hentschke Bau GmbH begrüßen.

Rund 500 Gäste beim Hentschke-Neujahrsempfang

Rund 500 Gäste folgten der Einladung der Firma Hentschke Bau zu ihrem Neujahrsempfang. Im Mittelpunkt standen Auszeichnungen für verdiente Mitarbeiter, der Ausblick auf das neue Geschäftsjahr und der Besuch des Ministerpräsidenten im Januar am Firmensitz in Bautzen.
Ministerpräsident Michael Kretschmer besucht Hentschke Bau - Nico Noack (Betriebsrat), Mirko Wappler (Betriebsrat), Marko Schiemann (MdL), Michael Kretschmer (Ministerpräsident), Jörg Drews (Geschäftsführer Hentschke Bau), Thomas Alscher (Geschäftsführer Hentschke Bau), Udo Witschas (stellv. Landrat)

Ministerpräsident Michael Kretschmer besucht Hentschke Bau

"Wir sind noch immer überwältigt und begeistert. Wir sind dankbar für den riesigen Zuspruch und die vielen wertvollen Begegnungen", freuen sich Jörg Drews und Thomas Alscher. Beide sind Geschäftsführer der Hentschke Bau GmbH, die jüngst zum "Tag der offenen Tür" eingeladen hat.
Rund 2000 Besucher beim „Tag der offenen Tür“ bei Hentschke Bau

„Ein voller Erfolg und ein wunderbarer Tag“

"Wir sind noch immer überwältigt und begeistert. Wir sind dankbar für den riesigen Zuspruch und die vielen wertvollen Begegnungen", freuen sich Jörg Drews und Thomas Alscher. Beide sind Geschäftsführer der Hentschke Bau GmbH, die jüngst zum "Tag der offenen Tür" eingeladen hat.
Die Auszubildenden der Hentschke Bau GmbH beim 1. Azubi-Feedback-Tag. Geehrt wurden die schnellsten Kartfahrer, Spaß hatten aber alle Teilnehmer.

Azubi-Feedback-Tag: Mit Spaß, Lob und Innovationen ins neue Ausbildungsjahr

Mit einem neuen Angebot möchte die Hentschke Bau GmbH den Dialog mit ihren rund 30 Auszubildenden weiter verbessern. Erstmals lud das Unternehmen zum „Azubi-Feedback-Tag“ ein. Neben jeder Menge Spaß und Geschwindigkeit auf der Kartbahn Löbau kam auch der intensive Austausch nicht zu kurz.
Thomas Alscher (Geschäftsführer, obere Reihe, 1. v.l.) und Heike Marticke (Ausbildungsbeauftragte, obere Reihe, 2. v.l.) begrüßen die neuen Azubis 2019 - oben v.l.n.r.: Anne Richter, Dennis Ahrens, Philipp Golbs, Emilio-Enrico Vetterle, Dominik Münch – Treppe v.l.n.r.:Max Röttig, Robert Albrecht, Gregor Rehbock, Marvin Gocht, Saskia Weber, Nils Günther, Pascal Zedlitz, Luciene Steinfurth Nicht auf dem Bild: Lennard Mann, Daniel Berthold

Berufe mit Zukunft

Metallbauer für Konstruktionstechnik, Bau- und Landmaschinenmechatroniker, Baugeräteführer und Hochbaufacharbeiter – das sind nur einige interessante Berufe, die man bei Hentschke Bau erlernen kann. Insgesamt 15 neue Auszubildende beginnen ihre berufliche Laufbahn in diesem Jahr bei dem renommierten Bauunternehmen aus Bautzen. Insgesamt befinden sich derzeit 32 junge Leute in Ausbildung bei Hentschke Bau.
BU:Wettkämpfer des KBV Bautzen mit Betreuern und Kampfrichtern

Mit Leib und Seele engagiert für den Sport und die Jugend

Am kommenden Samstag, dem 24. August 2019 richtet der Kraftsport & Bodybuilding Verein Bautzen e.V. (KBV) im 40. Jahr seines Bestehens die erste Runde der Sachsenoberliga/Sachsenliga 2019 in der Disziplin Bankdrücken aus. Start ist um 14.00 Uhr in der Trainingsstätte des Vereins in der Max-Planck-Straße 40 in Bautzen. Ende des Wettkampfes wird gegen 17.00 Uhr sein.
Schulsternwarte „Johannes Franz“ in BautzenDaniela Kreissig

Spende von Hentschke Bau sorgt für Planungssicherheit

Die Schulsternwarte in Bautzen hat dieser Tage bereits zum zweiten Mal eine Spende der Firma Hentschke Bau erhalten. Die Spendenhöhe beläuft sich auf 25.000 Euro und war eigentlich für bauliche Maßnahmen gedacht. Nun aber haben sich Jörg Drews, Inhaber und Geschäftsführer der Hentschke Bau GmbH und der Vorstand des Fördervereins der Schulsternwarte "Johannes Franz" darauf verständigt, die Mittel auch für Personal einzusetzen.