Verantwortung für das eigene Handeln

So lange 90 Prozent der Menschen das Wort Team als “Toll Ein Anderer Macht’s” interpretieren und die Fehlerquote in Hotels und bei anderen Dienstleistern so exorbitant hoch ist, können mir die ganzen Prediger der Begriffe “agil”, “kooperativ”, “kollaborativ”, “konsensual” und “delegativ” gerne gestohlen bleiben.

Ich bleibe dabei: Nur was man selbst macht, ist richtig gemacht. Mir wäre es lieber, wenn mehr Menschen Verantwortung für ihr Gewerk und ihre Handgriffe übernehmen würden, statt diese auf andere zu übertragen und deren Fehler nachher noch schönzureden.